Fabian Lenk wurde 1963 in Salzgitter geboren. Der Musik-, Brettspiele- und Fußballfan studierte in München Diplom-Journalistik. Seit dem Abschluss des Studiums war er 25 Jahre als Reporter tätig. Seit 2012 konzentriert er sich allein auf das Schreiben von Büchern und macht über 200 Lesungen pro Jahr.
1996 veröffentlichte Lenk den ersten von bisher sechs Krimis für Erwachsene (alle Grafit-Verlag), die im Bereich des Boulevard-Journalismus spielen und in denen er Reporter zu Ermittlern macht.
Seit 2001 publiziert Fabian Lenk auch Kinder- und Jugendbücher. In der Reihe „Die Zeitdetektive“ (Ravensburger) mit den jungen Hauptfiguren Kim, Julian und Leon sowie der Katze Kija verquickt er historische Sachinformationen mit einer packenden Krimihandlung. Wer legte den großen Brand in Rom im Jahr 64 nach Christi Geburt? Wer ermordete Kleopatra im Jahr 30 vor Christus? Und wer steckte hinter der enormen Lösegeldzahlung für König Löwenherz 1194 nach Christus? Oder wie gelang es dem Cheruskerfürsten Arminius im Jahr 9 nach Christus, die haushoch überlegenen Römer unter ihrem Feldherrn Varus zu schlagen? Das sind nur vier Themen der Reihe, die sich im deutschsprachigen Raum hunderttausendfach verkaufte und auch im Ausland (unter anderem Frankreich, Spanien) viel Erfolg hat.
Bei der neuen Mitrate-Reihe „Zac & Co“ (Ravensburger) stehen geografische und aktuelle Fakten im Mittelpunkt und werden mit Elementen des Detektivromans verwoben. Die jungen Helden Zac und Co reisen in Großstädte wie München, Frankfurt, Hamburg, Berlin oder Paris. Dort erleben die cleveren Spürnasen packende Abenteuer und werden in verzwickte Kriminalfälle verwickelt. Ziel ist es auch bei dieser Serie, Informationen über die jeweilige Stadt mit Action und Spannung zu verbinden.

Ebenfalls neu auf dem Markt ist die Reihe „Die Samba-Kicker“ (Coppenrath): Vier Jugendlichen kicken für ihr Leben gerne am Strand der Copacabana. Während der Fußball-WM in Brasilien wird das Quartett in Kriminalfälle verwickelt, die etwas mit Fußball, aber auch mit Wettbetrug und Schiedsrichterbestechung zu tun haben.

Für Dino-Fans geeignet ist die Reihe „Dino Terra“ (Coppenrath), die im Jahr 2050 spielt. Die Menschen haben auf der Suche nach neuen Lebensräumen den Planeten „Dino Terra“ entdeckt, auf dem die Zeit stehen geblieben ist. Hier leben die Giganten der Urzeit. Die Menschen gründen eine hochmoderne Stadt namens Pax und wagen spannende Exkursionen in unerforschte Gebiete des Planeten. Immer dabei sind die jugendlichen Helden Laurin, Elena und Raffael, die von einem kleinen Compsognathus begleitet werden. Doch nicht nur Forscher interessieren sich für die Wesen der Urzeit, sondern auch Verbrecher, die die Tiere und Bodenschätze des Planeten ausbeuten wollen.

Weitere bekannte Reihen von Fabian Lenk sind die „1000 Gefahren“ (Ravensburger), „Tatort Geschichte“ sowie das „Schülergericht“ (beide Loewe).

Fabian Lenk hat rund 150 Bücher geschrieben, seine verkaufte Gesamtauflage liegt weltweit bei rund drei Millionen Exemplaren. Seine Bücher wurden in zwölf Sprachen übersetzt.
In seiner Freizeit spielt Fabian Lenk liebend gern Schlagzeug, sowie Fußball und Badminton. Zu seinen weiteren Hobbys zählen Reisen, Fotografieren und Tauchen. Er lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Bruchhausen-Vilsen in der Nähe von Bremen. Weitere Information unter www.fabian-lenk.de

DownloadLINK BILD 1

DownloadLIN K BILD 2